VOGTLÄNDISCHE KUNST-SOZIETÄT e.V.

MARKUS MÄRKL

Markus Märkl, Cembalist und Organist, wurde von der Presse als ein Künstler von „blendender Virtuosität und lebendigem Verstand“ bezeichnet. Er begann seine musikalische Ausbildung am Leopold-Mozart-Konservatorium in Augsburg und führte seine Studien an der Schola Cantorum Basiliensis in der Schweiz bei Jean-Claude Zehnder (Orgel), Andreas Staier (Cembalo) und Jesper Christensen (Basso Continuo) weiter. Er gewann 1992 einen zweiten Preis beim internationalen Paul Hofhaimer Orgelwettbewerb in Innsbruck. Noch während seines Studiums unterrichtete Markus Märkl zwei Jahre Cembalo, Generalbass und Improvisation an der Schola Cantorum. Seit 1996 unterrichtet er regelmäßig bei Kursen in Zusammenarbeit mit dem Heinrich-Schütz-Haus in Bad Köstritz. Markus Märkl gab Konzerte in Europa, Israel, den USA, Singapur und Australien. Hierbei erscheint er als Solist, sowie mit Ensembles und Orchestern wie zum Beispiel Concerto Köln, dem Ensemble 415 oder dem Freiburger Barockorchester. Eine mehrjährige Zusammenarbeit verbindet ihn mit der französischen Geigerin Hélène Schmitt, außerdem konzertierte Markus Märkl mit Musikern wie beispielsweise dem schweizer Blockflötisten Maurice Steger und arbeitet mit Sängern wie Kai Wessel, Matthias Rexroth und besonders Maria Jonas zusammen. Nicht zuletzt ist er seit nunmehr über zehn Jahren ständiger Begleiter des Countertenors Andreas Scholl. Aufnahmen mit Markus Märkl erschienen bei Harmonia Mundi France (u.a. Bach Solo-Kantaten mit Andreas Scholl und Philippe Herreweghe), Christophorus Heidelberg, Claves und Decca.


ZURÜCK



Kulturraum Vogtland
Vogtlandkreis

Ständige Konferenz
Mitteldeutsche
Barockmusik







www.kerll-rosenmueller-fest.de
Das Festival der Alten Musik im Vogtland