VOGTLÄNDISCHE KUNST-SOZIETÄT e.V.

ELISABETH POPIEN

ELISABETH POPIEN studierte zunächst Kirchenmusik an der Musikhochschule in Köln und schloß das Studium 1992 mit dem A-Examen ab. Während der Studienzeit sang sie bereits als Chorsängerin unter Dirigenten, die sich der historischen Aufführungspraxis verschrieben hatten, wie Jordi Savall, Sigiswald Kuijken, Peter Neumann und Hermann Max. Parallel dazu studierte sie bei Hans-Dieter Saretzki, Düsseldorf, Gesang.
Ihr künstlerisches Schaffen wird durch Rundfunk- und Fernseh-Aufnahmen, sowie durch zahlreiche CD-Aufnahmen dokumentiert. Viele der CDs sind preisgekrönt.
Neben ihrer Ensembletätigkeit tritt Elisabeth Popien auch als klassische Oratoriensängerin auf, mit einem Repertoire, das von der Barockzeit bis zur Moderne reicht.


ZURÜCK



Kulturraum Vogtland
Vogtlandkreis

Ständige Konferenz
Mitteldeutsche
Barockmusik







www.kerll-rosenmueller-fest.de
Das Festival der Alten Musik im Vogtland